Erziehung ist Beispiel.

Entwicklungsspezifische Gruppen

Einmal wöchentlich finden sich alle Kinder und Jugendliche der Tagesgruppe am Nachmittag zwischen 15:15 Uhr und 16:30 Uhr in entwicklungsspezifischen Gruppen zusammen. Dabei handelt es sich um gemischtgeschlechtliche Gruppen, deren Zusammensetzung sich am Alter, sowie am jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes bzw. Jugendlichen, orientiert.

Die drei Gruppen – die „Kleinen Werwölfe“ (Jüngere), die „Crazy Group“ (Mittlere) und die „Pubertiere“ (Jugendliche) – werden jeweils für ein Jahr von ein bis drei festen Pädagogen betreut. Ein Aufstieg in die nächsthöhere Gruppe ist bei entsprechender Entwicklung des Kindes/Jugendlichen möglich und wird dann von den Pädagogen in Absprache mit diesem in die Wege geleitet.

Das Gruppenangebot orientiert sich an den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Gruppe. Die Inhalte werden dabei unter anderem von den Kindern und Jugendlichen selbständig bestimmt und geplant. Hierunter fallen mitunter auch mehrwöchige themenspezifische Projekte oder Team BuildingMaßnahmen. Bei der Umsetzung und Durchführung werden sie vom pädagogischen Personal begleitet und angeleitet. In der Gruppe der sogenannten „Kleinen Werwölfe“ wird das Angebot, unter Berücksichtigung der Wünsche und Bedürfnisse der Kinder, von den Pädagogen geplant und durchgeführt.

Der sichere Rahmen dieser sozialen Gruppen ermöglicht es den Kindern und Jugendlichen, ihre Sozialkompetenzen zu stärken und auszubauen.